Übergang von der Grundschule in das Gymnasium

Die neue Schule in Augenschein zu nehmen, ist ein großer Wunsch der zukünftigen Fünftklässlerinnen und ihrer Eltern. Diesem kommen wir am St.-Dominikus-Gymnasium gerne nach, sobald die Corona-Verordnung dies zulässt.

Wir planen darüber hinaus ein Kennenlernen beim Schulfest am 23. Juli 2021 auf dem Gelände des CVJM-Waldheims und eine Aufnahmefeier für die Neuen am 14. September 2021 in der Aula der Schule.

Ab dem 15. September 2021 dürfen sich die neuen Fünftklässlerinnen dann hoffentlich darauf freuen, im Gymnasium einen Schulalltag anzutreffen, der von Präsenz und von einem klar strukturierten Plan geprägt ist, von Fächern, die sie bereits kennen, und von neuen Fächern, die sie noch kennen lernen, von fröhlichen Pausen, von Arbeitsgemeinschaften, gemeinsamem Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung, von Ausflügen, von Klassengemeinschaft und persönlichen Begegnungen.

Um nach der Pandemie in die Präsenz an der neuen Schulform hineinzufinden, braucht es Begleitung. Diese werden die Lehrkräfte, insbesondere die Klassenlehrerinnen, leisten, und Tutorinnen (ältere Schülerinnen) werden sich gerne der neuen Fünftklässlerinnen annehmen.

In der ersten Schulwoche wird es mehrere Stunden bei der Klassenlehrerin geben, damit der Start in die Abläufe an der neuen Schule gelingt. In allen Fächern wird zunächst zu ermitteln sein, welchen Lernstand die Schülerinnen in der vierten Klasse erreicht haben, um dann langsam an die Arbeitsweise im Gymnasium herangeführt zu werden.

Der erste Wandertag am St.-Dominikus-Gymnasium findet am Donnerstag, dem 30. September 2021 statt.

Wir freuen uns schon heute auf unsere neuen Fünftklässlerinnen und werden alles dafür tun, dass der Übergang von der Grundschule in das Gymnasium gelingt.

 

Dr. Ingrid Geschwentner, OStDin

Zurück

Weitere Beiträge Aufnahme in Kl. 5