„Wir kaufen das ein, was unsere Endkunden kaufen möchten“

Marketing, Leitbilder und Werbung – diese Begriffe aus der Betriebswirtschaftslehre sind uns allen geläufig. Doch was hat es mit Category Management und Exklusivmarken auf sich? Diese Fragen standen im Zentrum des Vortrages von Kristin Weber, Category Managerin bei Intersport, im Leistungskurs Wirtschaft der Jahrgangsstufe 1 am 28.01.2022.

Passend zu unserer aktuellen Themeneinheit „Betriebswirtschaftslehre“ hat Frau Weber uns das Unternehmen Intersport und dessen spezifische Besonderheiten vorgestellt. Bei Intersport handelt es sich um eine eingetragene Genossenschaft unter dem Dach der IIC-Intersport International Corporation GmbH. Sie ist insgesamt in 56 Ländern vertreten. Anhand von Beispielen zu Exlusivmarken, also Marken, die nur in diesem Unternehmen erhältlich sind, verdeutlichte Frau Weber uns die vielfältigen Aufgaben im Bereich des Marketings und speziell die Tätigkeiten als Category Managerin. Hierbei handelt es sich um einen neuen Ansatz, welcher sich von der klassischen Einkaufsorientierung hin zu einer neuen Kundenorientierung entwickelt hat. Der Kunde und die Kundin stehen im Fokus der unternehmerischen Planungen beispielsweise zum Sortiment. Dabei hat Frau Weber uns erläutert, wie ein neues Logo für eine Sportmarke entwickelt wird oder wie während der Corona-Pandemie ein eigener Online-Shop entstanden ist.

Ausgehend davon konnten wir unser theoretisches Wissen zur Marktanalyse mithilfe des Produktlebenszyklus oder der Portfolioanalyse vertiefen und sehen, wie diese Methoden in der Unternehmenspraxis angewendet werden. Somit haben wir viele interessante Einblick in das Unternehmen erhalten.

Abschließend hat uns Frau Weber noch einige Fragen zur Ausbildung und zum Start ins Berufsleben beantwortet.

Sophia S., J1

Zurück