Drei weitere Jahre MINT-freundliche Schule

Am 11. Oktober 2019 wurde das St.-Dominikus-Gymnasium in einer Feierstunde in Stuttgart gemeinsam mit Schulen aus ganz Baden-Württemberg nach den Jahren 2013 und 2016 bereits zum dritten Mal als MINT-freundliche Schule (https://mintzukunftschaffen.de) ausgezeichnet. Überreicht wurde das Zertifikat durch Michael Föll, Ministerialdirektor im Kultusministerium.

Seit 2013 darf sich das St.-Dominikus-Gymnasium "MINT-freundliche Schule" nennen. Da diese Auszeichnung jeweils auf drei Jahre begrenzt ist, musste im Jahr 2019 ein Antrag auf Erneuerung des Zertifikats gestellt werden. Dabei war nachzuweisen, dass wir die Anforderungen als MINT-freundliche Schule nach wie vor erfüllen und damit der MINT-Bereich einer der pädagogischen Schwerpunkte am St.-Dominikus-Gymnasium darstellt. Zahlreiche Veranstaltungen in den letzten drei Jahren, wie z.B. die Ausstellung „Abenteuer Informatik“ der Hopp-Foundation oder unsere Vortragsreihe von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu aktuellen MINT-Themen an unserer Schule, zeigen dies, ebenso wie Erfolge der Schule oder von einzelnen Schülerinnen bei Wettbewerben. Nicht zu vergessen die Revalidierung im Öko-Audit nach EMAS im letzten Jahr und die erfolgreiche Einführung des Profilfaches IMP (Informatik, Mathematik, Physik) im Schuljahr 2018/19.

Grundlegend für diese Auszeichnung sind jedoch unsere gute Ausstattung in den MINT-Fächern, das engagierte und innovationsfreudige Kollegium und unsere Schülerinnen, die zahlreich sowohl in der Mittelstufe das naturwissenschaftliche Profil als auch in der Kursstufe die MINT-Fächer als Kernfächer wählen und dabei häufig sehr gute Leistungen erzielen.

Bildnachweis: (c) Frank Eppler

Zurück

Weitere Beiträge Allgemein