Science Days 2015

Am Messestand der PH Karlsruhe auf den 3-tägigen Science Days in Rust haben dieses Jahr 12 Schülerinnen der Robotik-AG mitgewirkt. Im Vorfeld hatten sie zwei Stationen ausgearbeitet, bei denen die BesucherInnen auch selbst tätig werden können: das Roboter-1-2-3-Spiel und einen Roboter-Hindernisparcours.

Beim 1-2-3-Spiel fuhr der Roboter wahlweise 1, 2 oder 3 Felder nach vorne. Verloren hatte, wer den Roboter das letzte Feld überfahren ließ. Einfache mathematische Überlegungen führten hierbei zur richtigen Strategie, um wahlweise gegen menschliche Gegner oder den Roboter selbst zu gewinnen. Die Fahrt des Roboters durch den Hindernisparcours, bei dem am Schluss ein Holzstab umgestoßen werden sollte, musste von den BesucherInnen (selbstverständlich mit Unterstützung durch die Schülerinnen) selbst programmiert werden. Je nach Alter der Gäste sollte dies mit einfachen Motorsteuerungsbefehlen oder durch eine Steuerung per Infrarot-Sensor erfolgen, passend zum diesjährigen Motto der Science Days: "Licht".

Zusätzlich haben die Domi-Schülerinnen bei einigen anderen Stationen ausgeholfen, die von StudentInnen der pädagogischen Hochschule entworfen wurden: von der Cäsarscheibe zum Verschlüsseln von Textbotschaften über den Bau einer Sonnenuhr bis hin zu einem Spiel, bei dem Objekte nach ihrem Schattenbild zusammengesetzt werden sollten.

Unser Dank gilt Hr. Dr. Borys und Hr. Forkert von der pädagogischen Hochschule, die den Schülerinnen diese einzigartige Erfahrung ermöglicht haben sowie der Firma Michelin, dank deren großzügiger Unterstützung wir am 1. Karlsruher Schulrobotik-Cup teilnehmen konnten, wodurch der Kontakt zu Hr. Forkert zustande kam. Ebenfalls bedanken möchten wir uns beim Förderkreis St. Dominikus für die T-Shirts, dank denen die Schülerinnen am Stand einheitlich auftreten konnten und sofort als Betreuerinnen zu erkennen waren.

Zurück

Weitere Beiträge NwT