Gelungene Auftaktveranstaltung der Schüler-Ingenieur-Akademie

Wie jedes Jahr startete das SIA-Jahr mit einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung, bei der sich die beteiligten SIA-Partner vorstellen konnten und die Schülerinnen und Schüler über die einzelnen Workshops, die im laufenden Schuljahr absolviert werden, informiert wurden.

Jeden Freitagnachmittag trifft sich dazu eine kleine Gruppe aus Schülerinnen und Schülern des Humboldt- und des St.-Dominikus-Gymnasiums, um Einblicke in Firmen (Siemens, SEW, Rosenbauer, IWK) und die Hochschule Karlsruhe zu gewinnen. Frau Hauptmann als Koordinatorin der Hochschule Karlsruhe führte durch die kurzweilige Veranstaltung, an der etliche Firmenvertreter sowie Professoren und Ingenieure der Hochschule Karlsruhe teilnahmen.

Auch ein Vertreter der Engineers without Borders, einer Hochschulgruppe von Studierenden des KIT, die sich für Entwicklungshilfeprojekte vor Ort einsetzt, stellte sein Modul für das diesjährige SIA-Jahr vor. Neben den Workshops und Vorträgen werden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen eine Seminararbeit verfassen und diese am Ende des SIA-Jahres in einem Kolloquium präsentieren.

Die durchgeführten Module können als Inspiration für ein Thema dienen, müssen dies aber nicht. Die Schülerinnen und Schüler erleben somit das erste Mal in ihrer schulischen Karriere, wie das Arbeiten außerhalb des schulischen Tellerrandes an einer Hochschule/Universität oder in einer Firma funktioniert. Wir freuen uns über ein neues SIA Jahr, welches im Moment erfreulicherweise in Präsenz stattfinden kann.

C. Sosna

Zurück

Weitere Beiträge NwT