Sofi am Domi

Bei idealen Wetterbedingungen konnte die partielle Sonnenfinsternis am 20. März 2015 von unserem Schulhof aus gut beobachtet werden. Ausgestattet mit den eindringlichen Sicherheitshinweisen der Lehrkräfte, nicht ungeschützt in die Sonne zu blicken, und den von der Schule zur Verfügung gestellten oder selbst mitgebrachten Sonnenfinsternisbrillen kamen die Klassen nach und nach in den Schulhof, um sich das seltene Naturschauspiel nicht entgehen zu lassen.

Die Bedeckung der Sonne durch den Mond konnte man auch sehr gut an unserem „Solarscope“ verfolgen, bei dem das Bild der Sonne in das Innere eines Kastens projiziert wird und jeweils von mehreren Personen gleichzeitig beobachtet werden kann. Zum Ende der großen Pause war dann das Maximum der Sonnenbedeckung erreicht und die Abnahme der Temperatur und Helligkeit machten sich deutlich bemerkbar. Ebenso deutlich dokumentieren die Messwerte unserer beiden Photovoltaikanlagen den Rückgang und anschließenden Wiederanstieg der solaren Einstrahlung und der elektrischen Leistung.

Zurück