Preisträgerin beim Wettbewerb „Christentum und Kultur“

Die Schülerin Janina L. wird mit einem Preis des landesweiten Schülerwettbewerbs „Christentum und Kultur“ ausgezeichnet.

Die hochkarätig besetzte Jury würdigt damit ihre Wettbewerbsarbeit „Erinnern, um zu mahnen: Welchen Beitrag können christliche Schulen im Kampf gegen Antisemitismus in Deutschland leisten?“, die die Schülerin im Rahmen der AG Vielfalt verfasst hat.

Wir gratulieren herzlich!

 

Zum Wettbewerb:

Der Wettbewerb wird von der evangelischen und katholischen Kirche in Baden-Württemberg gemeinsam verantwortet. Er kann als „Besondere Lernleistung“ eine der beiden mündlichen Prüfungen im Abitur ersetzen. Er regt dazu an, den Zusammenhang von Christentum und Kultur in der Gesellschaft eigenständig zu erarbeiten, also z.B. die christliche Prägung unserer Kultur aufzuzeigen, die Wirkung christlicher Orientierungen im gesellschaftlichen Zusammenleben zu bestimmen, den künftigen Bedarf christlicher Werte und Glaubensvorstellungen in einer pluralistischen Kultur zu ermessen und den generellen Zusammenhang von Religion und Kultur zu bedenken.

Selbständiges wissenschaftliches und interdisziplinäres Denken und Arbeiten und die ökumenische Zusammenarbeit werden durch ihn gefördert.

Zurück

Weitere Beiträge Religionslehre