Träumen erwünscht…

war das Thema des Gottesdienstes vor den Weihnachtsferien. An Josephs Träume, von denen das Neue Testament berichtet, wurde erinnert. Er ließ sich von ihnen leiten, weil er sicher war, darin die Stimme Gottes zu erkennen. In drei Schlüsselsituationen seines Lebens legte er seine Entscheidung in Gottes Hand. In dem, was wir als Gottes Stimme vernehmen, wird unser Innerstes offenbar. Um dieses ans Licht zu bringen, brauchen wir Freiheit, Mut, Standfestigkeit und die vertrauensvolle Gemeinschaft mit anderen Menschen.

Zurück