Französisch

Französisch

Der französischen Sprache kommt im Land Baden-Württemberg im Blick auf die Konzeption einer Mehrsprachigkeit eine zentrale Bedeutung zu. Französisch ist nicht nur die Sprache unseres Nachbarlandes Frankreich, mit dem Baden-Württemberg eine lange gemeinsame Grenze hat, sondern Französisch wird auch als Erstsprache in drei weiteren europäischen Ländern gesprochen: in Belgien, Luxemburg und der Schweiz. Es ist Weltsprache und wird als solche als Verkehrs- und Amtssprache in vielen Ländern der Welt und internationalen Organisationen gesprochen.

(Auszug aus dem Bildungsplan 2016)

Aufgrund der engen Wirtschaftsbeziehungen zu Frankreich sind Französischkenntnisse darüberhinaus für die spätere Berufswahl vorteilhaft. Am St.-Dominikus-Gymnasium Karlsruhe bieten wir neben Französisch als zweite Fremdsprache auch Französisch als erste Fremdsprache an. In der 5. Klasse wird das Grundschulfranzösisch fortgeführt, aber auch Schülerinnen ohne Französischkenntnisse haben die Möglichkeit, die Sprache unserer Nachbarn bereits in der 5. Klasse von Grund auf neu zu erlernen.

Die interkulturelle kommunikative Kompetenz steht im Zentrum des neuen Bildungsplans; uns ist es daher – wie auch schon in den letzten Jahren – ein besonderes Anliegen, den Schülerinnen in Alltagssituationen die französische Kultur mit all ihren Facetten näherzubringen. Dazu fahren wir zum Beispiel mit den Klassen nach Wissembourg oder Straßburg, wo die Schülerinnen ihre sich angeeigneten Sprachfähigkeiten „live“ ausprobieren und kulturelle Unterschiede erleben können. Neben diesen Tagesfahrten unterhält das St.-Dominikus-Gymnasium seit über 30 Jahren eine Schulpartnerschaft mit dem Collège des Ensemble scolaire Charles de Foucauld in Nancy.

Schüleraustausch Nancy

Bereits seit 1981 besteht ein Austausch mit dem Ensemble scolaire Charles de Foucauld in Nancy. Mehrtägige Begegnungen mit unserer Partnerschule finden zweimal im Jahr statt.

Bei einem Briefwechsel knüpfen die Schülerinnen der 6. Klasse (Französisch = 1. Fremdsprache) erste Kontakte mit ihrer/ihrem französischen Austauschpartner/in. In der Regel können daraufhin interessierte Schülerinnen regelmäßig jedes Jahr am Austausch teilnehmen.

Sowohl die deutschen als auch die französischen Schülerinnen und Schüler sind in der Familie ihres/ihrer Partners/Partnerin untergebracht. So können sie am besten die französische Kultur und Lebensart kennen lernen.

Da der Austausch während der Schulzeit stattfindet, haben die Schülerinnen auch die Möglichkeit Einblick in den Schulalltag zu gewinnen.

Änderungsdatum: 13.10.2016

Aktionen und Projekte

Am Freitag, den 6.6.2013 trafen wir uns morgens vor der Schule um gemeinsam mit dem Bus nach Nancy zu fahren.