Geographie

Geographie

Die wachsende Komplexität unserer heutigen Welt fordert uns immer mehr heraus. Daher sollen unsere Schülerinnen durch das Fach Geographie gestärkt werden, diesen Herausforderungen gerecht zu werden. „Das Verstehen von geographischen Phänomenen, Strukturen und Prozessen sowie der komplexen wechselseitigen Beeinflussung von Natur und menschlichem Handeln sind elementar für die Zukunftsfähigkeit jeder Gesellschaft.“ (Bildungsplan Geographie 2016, S.3)

Dabei vermittelt der Geographieunterricht neben topographischem Orientierungswissen Grundkenntnisse von sozioökonomischen Systemen wie Landwirtschaft, Industrie, Dienstleistungswirtschaft, Energiewirtschaft, Freizeit und Tourismus und Verkehrssystemen.

Unsere Erde steht vor vielfältigen globalen Herausforderungen. Daher soll unseren Schülerinnen am St.-Dominikus-Gymnasium ermöglicht werden, diese Herausforderungen zu erkennen, sich kritisch mit ihnen auseinander zu setzen und mögliche Lösungsansätze zu finden. „Geographieunterricht geht also weit über das Kennenlernen und Begreifen des Systems Erde hinaus, indem er die Schülerinnen und Schüler bis hin zur Reflexion der Gestaltung von Räumen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung führt.“ (Bildungsplan Geographie 2016, S.5)

Im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung und für Toleranz und Akzeptanz, laden wir regelmäßig ExpertInnen in den Unterricht ein, die den Schülerinnen unterschiedliche Lebens- und Wirtschaftsweisen aufzeigen sollen, um bei ihnen Verständnis, Toleranz und Verantwortung zu fördern. Darüber hinaus runden Exkursionen durch Erfahrungen vor Ort die erlernten Inhalte aus dem Unterricht veranschaulichend ab.

Aktionen und Projekte

Wie sieht deine Welt aus und wie sieht die Welt auf der anderen Seite unserer Erdkugel aus? Und wie können wir etwas zur Verbesserung der Situation benachteiligter Menschen – sowohl hier als auch anderswo – beitragen?

6 Stunden Zugfahrt, 3 Stunden wandern mit schwerem Gepäck im strömenden Regen, dann endlich hatten wir unser Ziel erreicht: die Wiesbadener Hütte im Montafon im schönen Österreich.

Die Klasse 9a nahm am 12.7.2012 zusammen mit Frau Wittek am Schulprojekt „Kreislauf der Gesteine“ im Staatlichen Museum für Naturkunde in Karlsruhe teil.

Am 10.05.2012 bzw. 11.07.2012 unternahmen die 5. Klassen Exkursionen auf die Schwäbische Alb

Das „Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde“ steht im Zeichen der Forschung für nachhaltige Entwicklungen und so nahmen 13 Schülerinnen der Klasse 9a zusammen mit Frau Wittek an diesem spannenden Jugendkongress teil.