Codes knacken im IMP-Unterricht

Im Profilfach „Informatik, Mathematik, Physik“ (IMP), das im Schuljahr 2018/2019 neu an ausgewählten Schulen in Baden-Württemberg eingeführt wurde, sind die Zukunftsthemen „Datensicherheit und Verschlüsselung“ Bestandteil des Unterrichts.

Die Cäsar-Verschlüsselung, bei der das Alphabet um drei Stellen verschoben wird, ist den Schülerinnen bereits aus dem „Aufbaukurs Informatik“ der 7. Klasse bekannt. Im IMP-Unterricht in Klasse 8 werden nun weitere Kryptografie-Verfahren untersucht: zunächst die monoalphabetische Verschlüsselung mit einem zufälligen Geheimtextalphabet, die sich aber leicht durch eine Häufigkeitsanalyse brechen lässt. Auch der Angriff auf das Vigenère-Verfahren, das 300 Jahre lang als sicher galt, gelingt im IMP-Unterricht in kürzester Zeit, denn die hierfür nötige Mathematik wird im Mathematik-Teil des Fachs vermittelt.

Einen Einblick in das Entschlüsseln beziehungsweise Brechen der Verschlüsselungen geben die Online-Spiele Codes knacken auf unserer Schulhomepage. Etwas einfacher sind die Spiele zum Decodieren von Blindenschrift, Morsecode und QR-Code, die den Einstieg in den Informatikunterricht der 7. Klasse darstellen.

J. Merkert

Zurück

Weitere Beiträge Physik